Grundsätze

HALAL CONTROL – Grundsätze

Der internationale Halal‐Food‐Markt ist der am schnellsten wachsende Bereich der Lebensmittelindustrie. Besonders im Hinblick auf die Ernährung nach islam‐konformen Grundsätzen sowie den stetig wachsenden Herausforderungen der produzierenden Industrie kommt der Halal‐Zertifizierung eine immer größere Bedeutung zu.

Die Halal‐Zertifizierung kann heute nicht mehr allein nur im Fokus des produzierten Produktes betrachtet werden. Die Gebote sich Halal‐, Tay‐yibaat‐ und Ihsan‐gemäß zu ernähren und zu verhalten, so DI Mahmoud Tatari, Gründer der Halal Control Deutschland erfordern die Umsetzung von Konzepten zur Lebensmittelsicherheit (z.B. GMP, HACCP, etc.), CSR (Corporate Social Responsibility z.B. ILO, FLA, Fairtrade, Bio), Umweltmanagement (ISO 14000) und Management Systeme (z.B. ISO 9000/22000) unter dem Dach eines nachhaltigen Total Halal Compliance Konzepts.

Erste Ansätze eines übergreifenden Ihsan‐ und Tay‐yibaat‐gemäßen Systems finden sich im Halal Control Assurance System (HCAS) der HALAL CONTROL, welches in die Qualitäts‐ und Managementumgebung zertifizierter Unternehmen implementiert wird. Die zentralen Grundsätze der HALAL CONTROL vereinen Standards für artgerechte Tierhaltung und der strikten Befolgung der im Islam verankerten Tierethik (das Tier ist ein Geschöpf, die Umsetzung des Ihsan‐Gebots ist hier verpflichtend). Unter diesem Gesichtspunkt lehnt HALAL CONTROL u.a. die Zertifizierung von Eiern aus Legebatterien oder Fleisch aus industrieller Fertigung ab. Weitere Grundsätze beziehen Verantwortung zur sozialen Verträglichkeit von Gütern und Dienstleistungen ein. In diesem Zusammenhang lehnt die HALAL CONTROL die Zertifizierung von Waren ab, die z. B. auf Kinderarbeit oder auf Ausbeutung zurückgehen.

HALAL CONTROL ist eine unabhängige Prüf‐ und Zertifizierungsstelle für Halal‐Lebensmittel in Deutschland, die seit neun Jahren Halal‐Standards mitentwickelt, mit denen Lebensmittel, Pharma‐ und Chemieprodukte unter Berücksichtigung islamischer Reinheits‐ und Speisegebote sowie der Tay‐yibaat‐Normen hergestellt werden können. Produkte, die das Güte‐ und Wertesiegel der HALAL CONTROL tragen, können bedenkenlos und mit gutem Gewissen von muslimischen Verbrauchern (und selbstverständlich auch von Nicht‐Muslimen) konsumiert werden. Auf der anderen Seite eröffnen sich Unternehmen, die besonderen Wert auf ethisch‐soziale Verantwortung legen neue Absatzmöglichkeiten in den internationalen Märkten.

Für weitere Fragen steht Ihnen HALAL CONTROL gerne zu Verfügung.

HALAL CONTROL GmbH
Prüf‐ und Zertifizierungsstelle für Halal‐Lebensmittel
Stahlstr. 44
65428 Rüsselsheim am Main

Tel.: +49 6142 171283
Fax: +49 6142 171284
info@halalcontrol.de
www.halalcontrol.de


1) Ihsan (Ih‐san): Linguistisch leitet sich Ihsan von hasan ab, das schön bzw. fein bedeutet. Islamologisch hat Ihsan drei Bedeutungen, darunter: Ihsan in Bezug auf Handlungen: Das Vollziehen einer Handlung auf die beste und schönste Art und Weise. Muhsin sind Menschen die gemäß von Ihsan handeln.
2) Tay‐yibaat: Die guten Dinge. (Bezieht auch die guten Handlungen ein).